Kleines Rotkehlchen

Ein Wochenende Amsterdam

Um Neues und Spannendes zu entdecken muss man oft nicht so weit und so lange verreisen, wie man immer meint. Einen Wochenendtrip ist vor allem Amsterdam immer wieder wert. Sicher, Amsterdam ist kein echter Geheimtipp, sondern eher ein Klassiker unter den Städtereisen aber dennoch zieht die Stadt immer wieder an. Grund dafür ist zum einen die wunderschöne, romantische Architektur der Altstadt. Die Häuser aus den verschiedenen Epochen schmiegen sich neben den schmalen, baumbestandenen Grachten eng aneinander. Die bunten und vielgestaltigen Giebel kreieren eine ganz besondere Silhouette. Eine Grachtenfahrt ist ebenfalls nichts vollkommen Neues, doch wer die Schönheit der Architektur und Stadtanlage genießen möchte, sollte sich diese nicht entgehen lassen. Amsterdams Zentrum ist nicht besonders groß und so können alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erlaufen werden. Wer ein wenig mehr von der Stadt sehen will, ist mit Straßenbahn und Bus immer gut beraten. Etwas abseits des geschäftigen Zentrums kann ab der Haarlemmerplein gut spazieren gegangen werden. Einfach vom Hauptbahnhof aus mit dem Bus bis zur Haltestelle Haarlemmerplein fahren. Dort befinden sich Realen-, Prinsen- und Bickers-Eiland, kleine, vorgelagerte Inseln, die zu den alten Hafendocks zählen. Hier befinden sich noch zahlreiche gut erhaltene Lagerhäuser. Heute sind sie liebevoll renoviert und zu modernen Wohnhäusern umgestaltet. Die schönste der Inseln ist Prinsen-Eiland. Außerdem liegen hier zahlreiche Hausboote.

Sicherlich ist Amsterdam ebenfalls bekannt für sein Nachtleben. Die Stadtverwaltung setzt in den letzten Jahren alles daran die Rotlichtviertel aus der Innenstadt zu verdrängen. Langsam zeigen die Maßnahmen Wirkung. Das soll aber nicht bedeuten, dass die engen Gassen der Innenstadt etwas von ihrem verruchten Seefahrerflair verloren haben. Zwischen Sex- und Coffeeshops, Magic Mushrooms und Condomerien treffen sich allabendlich die Feierwütigen. Kleine Bäckereien und Boutiquen durchbrechen das verruchte Bild und bieten dem Besucher einen spannenden Mix.

Und zum Schluss noch ein gut gemeinter Rat: Im Hotel nur Frühstück bestellen. Bei den unzähligen wunderschönen, kleinen Restaurants, Cafés und Bars und der Vielfalt an unterschiedlichen Küchen und Stilen, sollte man alles daran setzten sich durchzubeißen!

Places to be:

Manneken Pis Damrak 41

Die besten Fritten Hollands! So heißt es zumindest über den Fenstern den kleinen Pommesbude am belebten Damrak. Für mich eine glatte Lüge! Richtiger wäre: Die besten Fritten der Welt! Diese Tüten machen einen genauso glücklich wie die nicht jugendfrei Variante! (Für die Amsterdam sicherlich genauso bekannt ist.)

Pasta Pasta Warmoesstr. 49/ Ferdinand bolstr. 73

Minimalistische Einrichtung, kahle Ziegelwände und Selbstbedienung. Ein Konzept a la Vapiano im Kleinen. Neben Salaten kann man sich hier sein Pastagericht selbst zusammenstellen. Einfach Soße aussuchen und aus den Toppings und den verschiedenen Sorten frischer Pasta wählen. Dazu wechselnde Tagessuppe und italienisches Dessert. Und dem Koch darf man auch noch über die Schulter sehen.

Caffe Milo Linnaeusstraat 71H

Wer es am Abend gemütlich mag, ist hier genau richtig. Etwas abseits des Zentrums entflieht man den Touristenströmen. Wunderschöne Einrichtung, gemütliche Atmosphäre, warmes Kerzenlicht. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, wird es von der täglich wechselnden Auswahl an italienisch, französisch inspirierter Küche sein.

Hofje van Wijs Zeedijk 43

Dieses schnucklige Café lädt zu Kaffee und Tee sowie kleinem Gebäck ein. Der perfekte Ort für eine kleine Pause während des Stadtbummels!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 21. Februar 2014 von in Allgemein, Reisen.
%d Bloggern gefällt das: