Kleines Rotkehlchen

Pastell ist Trumpf! – Die Frühjahrsdekoration

Ein großes Thema in Sachen Frühjahrsdekoration sind immer wieder die Pastelltöne. Kein Wunder, denn sie erinnern uns an die zarten Blüten, die in der Natur überall aus dem Boden sprießen. Mit ein paar wenigen Handgriffen lassen sich aus der bis jetzt winterlichen Dekoration frühlingshafte Displays schaffen. Ein Holztablett, ein Windlicht, eine Dose und ein Teelichthalter genügen meistens schon. Zusammen mit den frischen Tulpen in passenden Pastelltönen zaubern sie den Frühling auf den Wohnzimmertisch.

Verschiedene Teelichter, ein orientalisches Tablett und eine weiße Vase hauchen dem ganzen eine orientalische Note ein. Diese Deko muss nicht teuer sein. Das Windlicht ist von Tedi, die Dose findet man mit etwas Glück bei TK Maxx. Das hübsche Porzellanteelicht in Form einer Rosenblüte findet man bei Zara Home. Tablett und weitere Teelichter kann man hervorragend auf dem Flohmarkt erstehen. Mein Tipp hier: Das angelaufene, orientalische Tablett nicht polieren! Belässt man es, wie es ist, behält es seinen rustikalen Landhausstil. Die Kombination von Shabby Chic und hochwertigen Stücken macht den besonderen Reiz spannender Dekorationen aus. In meinem Fall habe ich sogar zwei Weihnachtskugeln umfunktioniert. Achtet immer auf Stilbrüche, auf kleine Ungleichheiten, so haltet ihr die Spannung aufrecht und gebt dem Auge immer wieder etwas Neues zu entdecken. Bei der Anordnung auf dem Tablett geht es darum die Größenverhältnisse im Bezug zur Blickrichtung zu beachten. Die Blumenvase als größtes Objekt gehört in den Hintergrund. Staffelt trotzdem niemals alles in einer Linie auf, sonst wirkt die Dekoration oft sehr langweilig. Wie immer macht es die Mischung!

Ein weiterer super Tipp für die Frühlingsdekoration sind Knollen- und Zwiebelpflanzen. Dank der Zwiebeln können sie auf ungewöhnliche Weise arrangiert werden. Mit Wasser in Gläsern oder auf Kränzen, sogar unter diesen hängend. Am besten halten sich Osterglocken und Hyazinthen. Maiglöckchen und Krokusse sind weitaus empfindlicher und eignen sich nicht für jede Art von Dekoration. Es sollte immer daran gedacht werden, dass die Zwiebelpflanzen im warmen Zimmer schneller blühen als im Freien. Der Vorteil von Zwiebelpflanzen ist mit Sicherheit, dass man sie nach dem Verblühen ganz einfach in den Garten pflanzen kann. So hat man länger als nur einen Frühling etwas von ihren Blüten. Die schönsten Frühlingsblumen sind mit Sicherheit mein nächstes Dekorationsprojekt!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Pastell ist Trumpf! – Die Frühjahrsdekoration

  1. Nora Kurzhöfer
    12. März 2014

    Oh ist das hübsch! Gefällt mir richtig gut 🙂
    LG Nora

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 21. Februar 2014 von in DIY.

Navigation

%d Bloggern gefällt das: