Kleines Rotkehlchen

Tapetenwechsel

Wenn man sein Heim neu gestalten möchte, fällt die Wahl oft auf eine der zahlreichen, wunderschönen Motivtapeten. Doch man fragt sich dabei oft: was geschieht, wenn ich die Tapete irgendwann nicht mehr leiden kann? Muss ich dann die komplette Wand neu tapezieren?

Motivtapeten kann man aber auch anders in Scene setzten und so lassen sie sich ganz schnell wieder ändern und entfernen. Versprochen!

In meiner Version habe ich ein Bilderbrett von Ikea verwendet, um so wenige Löcher in die Wand zu bohren wie möglich. Darauf habe ich in diesem Fall drei Spanplatten gestellt. Grundsätzlich kann man hier jedes Maß verwenden. Im Baummarkt kann man sie sich einfach zuschneiden lassen. Die Platten habe ich mit der gewünschten Tapete ganz normal tapeziert. An den Ecken vorsichtig umschlagen und den überstehenden Rest zum Schutz vor Abblättern mit Klebeband auf der Rückseite rundherum festkleben. Ich habe am oberen Ende der Bretter Türstopper angebracht. So bleibt das Brett immer in einem Abstand zur Wand und die Wand im Gegenzug heil. Sie sind aber nicht von Nöten. Hinter die Bretter auf das Bilderbrett werden zwei oder drei Neonröhren gelegt. Diese sollte man am besten in Reihe schalten. Hinter den Spanplatten entsteht so ein wunderbar weiches, indirektes Licht.

Ist das Werk vollbracht, hat man am Ende alles in einem: Kunstwerk, indirekte Beleuchtung und die gewünschte Motivtapete. Das Beste dabei ist, dass die Tapete ganz leicht zu wechseln ist. Eine Variante wäre die Bretter direkt mit Abstandhaltern an allen vier Ecken an der Wand anzubringen. Die Neonröhren werden hierbei einfach von hinten an die Bretter geschraubt. Achtung hierbei: Die Spanplatte nicht zu dünn auswählen und beim Aufhängen deren Gewicht beachten!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Tapetenwechsel

  1. kleine kleinigkeiten
    4. März 2014

    sieht toll aus!

    herzlich
    blanca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 28. Februar 2014 von in Allgemein, DIY.
%d Bloggern gefällt das: